top of page

Wer alles dazugehört

IMG_1975.JPG

Regula & Dagur

Seit 2008 im Stall.

 

Dagur ist mit einiger Sicherheit das cleverste Islandpferd westlich vom Ural. Das ist aber meist nicht hilfreich ;-) Regula war ursprünglich die Initiantin der Hippotherapien auf dem Hof Weiertal. Als Mutter geniesst sie ihre Pferdezeit immer öfters mit ihren zwei Töchtern.​

Esther & Bakki

Seit 2013 im Stall.

 

Esther sagt, Bakki habe sie gefunden – nicht umgekehrt. Er hört immer zu, wenn sie plaudert und gibt eindeutige Kommentare ab. Esther kennt fast jedes Pflänzli auf unseren Weiden und entlang unserer Reitwege – und wenn sie eins mal nicht kennt, findet sie es raus.

Yvon & Stjarna

Seit 2013 im Stall.

 

Yvon wollte nach dem traurigen Verlust ihrer Stute Kvik alles, nur keine Stute und keinen Ekzemer mehr. Stjarna hat ihr ein Schnippchen geschlagen.​Wer gescheites Licht braucht zuhause  – oder im Leben – findet bei ihr feinfühlige Unterstützung. Indisch und sonstwie kochen kann sie übrigens auch mega – wie alle im Stall wissen!

Christine & Andblaer

Mit kurzem Unterbruch seit 1997 im Stall.

 

Christine lernte die Islandpferde als Reitbeteiligung bei Andreas Islandwallach «Fifill ✝︎» kennen und ist seither den Haflingern untreu. Dann kam Askur direkt aus Island. Und später auch andere Pferde. Viele Jahre, viele gemeinsame Geschichten…

 

Seit einiger Zeit ist Andblaer Christines Herzenspferd. 

Ceverine mit Frakka & Lotti

Seit 2019 im Stall.​

 

Ceverine überbrückte ursprünglich Regulas Mutterschaftsurlaub als Hippotherapeutin auf dem Hof. Nach einem Ausritt auf Mundilfari und ein paar Anlässen passte es einfach. Nur ein eigenes Islandpferd fehlte noch…​

 

Mit Frakka ist Ceverine seit längerem schick und gut bei uns angekommen. Die Shetty-Stute Lotti hat sich Ceverines Herz nicht nur im Hinblick auf Therapie-Einsätze erobert. Auch für ihre beiden kleinen Kinder war das ein Match mit Zukunft.​

0a6e8d_9cb6ae7018d34b0b88f3bf36948d89ba~mv2.jpeg

Kathrin & Runa

Seit 2022 im Stall.​

 

Kathrin und ihre Tochter Larina haben mit Runa beim zweiten Anlauf ihr Pferd gefunden. Als ursprüngliche Grosspferdereiterinnen haben sie das Wesen der Isländer mit einigen Pferden auf dem Hof kennengelernt. Noch immer hauptsächlich in den Grundgangarten unterwegs, wollen sie sich mehr und mehr mit dem Tölt befassen, da Runa den definitiv drauf hat.​​

Svenja & Bo

Seit 2023 im Stall.​ Infos folgen.

CFDDF59F-67A5-4B86-801B-86123FE67172_1_105_c.jpeg

Essie & Lipurta

Seit 2021 im Stall.​

 

Wenn es eines tut, dann fätzt diese Reiter-Pferd-Beziehung. Die beiden sind alles andere als Langeweiler und meist eher schnell unterwegs. Essie hat zu Beginn viel Coolness und Herzblut bewiesen, wo wohl viele aufgegeben hätten. Heute sehen beide die Welt relaxter.

 

Wer weiss, vielleicht findet man dieses Reiterpaar schon mald mal auf einer Startliste.

Kathrin & Minning
& Blandon

Seit 2017 im Stall.

 

Kathrin ist einzige und einzigartige Mitarbeiterin am Hof Weiertal. Sie trat beherzt in die Fussstapfen unserer Bea, als diese nach Florida auswanderte. Minning gehört der Hofbesitzerin Andrea Jaermann – aber nur noch auf dem Papier. Denn Kathrin und Minning sind in der Hippotherapie/HPR und in der Freizeit ein Dreamteam, wie es im Bilderbüchli steht.​

 

Mit dem Wallach «Blandon» hat Kathrin seit Kurzem auch ein eigenes Islandpferd.

0ED19169-F4A0-4188-BC9D-CDF2B611951F_1_105_c.jpeg

ANDREA & MUNDILFARI (BILD)& MINNING & KARKUR

Seit 1985 Stallchefin.

 

Ich lebe und arbeite seit über 38 Jahren für «mein» Stöcklirüti. Da ich mir beim Einzug kein Zweitpferd leisten konnte, suchte ich nach einem Einstellpferd als Gspänli. Das war der Beginn des Islandpferdehofs Weiertal.

 

Mundilfari ist wie Minning auf dem Hof Weiertal geboren. Die beiden sind Halbgeschwister. Weil ich aus Gesundheitsgründen lange Zeit fast nicht mehr reiten konnte – und weil es so prima passte, hab ich das Reiten von Minning und Karkur an Kathrin und Aline delegiert.

CEVERINE MIT FRAKKA & LOTTI

Seit 2019 im Stall.



Ceverine überbrückte ursprünglich Regulas Mutterschaftsurlaub als Hippotherapeutin auf dem Hof. Nach einem Ausritt auf Mundilfari und ein paar Anlässen passte es einfach. Nur ein eigenes Islandpferd fehlte noch…



Mit Frakka ist Ceverine seit längerem schick und gut bei uns angekommen. Die Shetty-Stute Lotti hat sich Ceverines Herz nicht nur im Hinblick auf Therapie-Einsätze erobert. Auch für ihre beiden kleinen Kinder war das ein Match mit Zukunft.

Reit- und andere Beteiligungen

DSC_0533_edited_edited_edited.jpg

Aline & Karkur

Seit 2014 bei uns im Stall.


​Aline ist über die Jahre in die Stallfamilie reingewachsen. In dieser Zeit ist aus dem schüchternen Schulmädchen eine junge, selbstbewusste Frau geworden, die jetzt als Drogistin im Leben steht.
Ein Pflegepferd zu haben, nimmt sie wörtlich. Den alten Ekzemer «Safir ✝︎» pflegte sie bis zuletzt mit Hingabe. Seit vielen Jahren ist nun Karkur ihr Herzenspferd. Er hat so ein Glück!

Meret & Lili

Seit 2022 bei uns im Stall.

 

Eine unserer grössten Frauen hat nen Narren gefressen am kleinsten Pferd im Stall = Minishetty-Stute Lili Fee. Das ist die, die am Morgen die Blümchen weckt und am Abend die Sterne anzündet. Meret studiert Agronomie. Und das mit Herzblut und Panoramablick. Sie hat ne Kuh adoptiert, die längst im Himmel wär, kümmert sich liebevoll um Lili, obwohl sie seit Jahren Grosspferde reitet.

03A47D69-F3C2-49B9-8F00-3C7C0F19ACF0_1_201_a_edited.jpg
IMG_9995.JPG

Helfer

Im Stöcklirüti können Pferdebesitzer & Reitbeteiligungen Stalldienste übernehmen, um Kosten zu senken. Vollständig ist die Stöcklirüti-Truppe aber erst mit diesen zweien, die ganz ohne Draufsitzen, 100-Pro dazugehören.

Tim

Dass er da ist, weiss man mit geschlossenen Augen. Dann hat es immer besonders guten Sound auf der Anlage. Tim ist beruflich in der Alterspflege tätig. Nebst einer auch im grössten Sturm nicht unterzukriegenden Herzlichkeit überrascht er immer wieder durch seinen Literatur- und Musikhorizont, der wohl manchem Profi weiche Knie machen würde.

IMG_6567.jpg
IMG_0791.jpeg

Ulla

Vor 38 Jahren machte Frau Nachbarin keinen Bogen um die Leute vom Hof Weiertal, aber um die Pferde schon. Das war einmal. Mittlerweile übernimmt Ulla bei Engpässen oder Staus die Zwischen-Fütterungen genauso beherzt, wie sie mit Blaulicht Infusionsbeutel heranchauffiert im Dö-Schwo. Ihr Mann Urs weilt einen Teil des Jahres im Süden.

IMG_3780.JPG
bottom of page